Torben in der Stadt der Löwen

TTB-Triathlon in Braunschweig

Bereits zum sechsten Mal gings für mich am 18.07.2010 nach Braunschweig zur olympischen Distanz! Im letzten Jahr waren wir dort noch im Rahmen der Landesliga mit einer schlagkräftigen Truppe vertreten und haben Braunschweig echt gerockt! Durch den Hamburg-Triathlon war ich in diesem Jahr dann ganz allein aber nicht minder erfolgreich.

Vor dem Start, beim Einchecken, gab es erstmal eine Schrecksekunde, als ein Kampfrichter einen Riss in meinem Helm feststellte und mich schon fast nicht durchlassen wollte, bis er feststellte, dass der Riss noch klein genug ist und nicht durchs komplette Material reicht. Nichts desto trotz sollte ich mir einen neuen Helm besorgen, den Rat werde ich ganz sicher befolgen, denn Sicherheit geht vor!

Bis zum Start hatte ich dann noch einige Zeit, die ich mir mit meinen Eltern bei Kaffee und Energieriegeln vertrieb! Um 11.30 Uhr gings endlich los: Bei knapp 28 Grad Wassertemperatur war in diesem Jahr nicht im Entferntesten an Neo-Schwimmen zu denken. So konnte ich meine Schwimmstärke gut ausspielen, kam insgesamt als 50. Von ca. 300 Startern aus dem Wasser und wechselte aufs Rad. Da konnte ich die ganze Zeit ordentlich Druck machen, auch wenn der Wind manches Mal ziemlich von vorn blies. So konnte ich meine Position nach dem Schwimmen relativ gut behaupten und war mit der 69. Radzeit im 35´er Schnitt unterwegs. Die Strecke war wie immer leicht wellig bis etwas bergig und die Fahrt verlief ohne besondere Vorkommnisse.  Der Lauf war dann sogar meine absolute Stärke Heut und ich konnte die 42. Laufzeit in 41:15 für die 10 Km hinlegen. Insgesamt brauchte ich 2:22:57 und war damit 47. In der Gesamtwertung. Kaum im Ziel kam dann noch mein großer Auftritt, der Moderator sah mich und unseren Einteiler und bat mich sogleich zum Interview über unsere Triathlon-Sparte und meinen heutigen Wettkampf. War ein komisches Gefühl für mich, den ein Interview hatte ich bis dato in meinem Leben noch nicht gegeben… Ich glaub ich habe es aber gut hinter mich gebracht und etwas Werbung für den FC St. Pauli gemacht.  Alles in Allem war es wieder ein runder Wettkampf mit einem Top-Ergebnis für mich. Abends habe ich mich dann mit einer 40cm Pizza selbst belohnt und den Tag ausklingen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.