M&M going IM

Wieso, weshalb, warum?!

Diese Frage wird uns Triathleten ja gern mal gestellt und die Häufigkeit der Fragen nimmt mit der Länge der angestrebten Distanz eher zu als ab.

Lieblingsantwort: „Weil´s geht!“ – Hoffentlich zumindest.

4 Jahre nachdem ich mit diesem wundervollen Sport begonnen habe, soll dieses Jahr – gerade noch rechtzeitig vor dem 30. Geburtstag – das große Ziel erreicht werden: Langdistanz!!

Früher immer ungläubig bestaunt, verliert dieses Ziel mit den gesammelten Erfahrungen (einigen ODs, 2 Halbdistanzen, 3 Marathons, Fördecrossing) und durch die Berichte anderer Finisher etwas seinen Schrecken, aber sicher nicht seine Faszination.

Jetzt kann man inzwischen ja fast jedes Wochenende von Juni bis September irgendwo eine Langdistanz absolvieren. Die Entscheidung für Frankfurt war dann schnell gefällt, da meine Schwester dort lebt und ich so schonmal eine günstige Unterkunft für das Wettkampf-Wochenende sicher habe. Außerdem bietet der Termin die Möglichkeit, noch andere schöne Wettkämpfe zur Vorbereitung zu nutzen (MD in Hannover-Limmer, Vätternrundfahrt) und trotzdem noch als 29-jähriger auf dem Römer zu finishen.

Mit Trainer-Rookie Mättz wurde im Herbst 2012 schon ein Trainingsplan erstellt, der am 21.01.2013 seinen Anfang mit geschmeidigen 3,5km im Wasser fand.

Wir beide wollen Euch in den nächsten Wochen und Monaten über die Fortschritte und Vorkommnisse der Vorbereitung auf dem Laufenden halten. Mättz wird die analytische Seite des Trainers dokumentieren, ich die emotionale Sicht des Sportlers.

Wir freuen uns auf mitfühlende, kritische und aufmunternde Begleitung des Projekts und natürlich auch auf reichlich Support am 07.07.2013 in der Mainmetropole.

Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.