Ironman in Frankfurt mit Christoph

img_955005.07.2009, 3:30 Uhr, aufstehen und ab zum Frühstück, ruhig bin ich heute morgen, sehr ruhig, hat sich das letzte Jahr sehr intensiver Vorbereitung ausbezahlt, bin ich gut trainiert oder doch nicht? Selbstzweifel machen sich in meinem Kopf breit. 5:00 Uhr, mit dem Shuttle-Bus fahren ich mit zig anderen vom Paulsplatz in Frankfurt zum Waldsee, Adrenalin liegt in der Luft. 7:00 Uhr, der Schwimmstart, 2300 Triathleten um mich, es ist vergleichbar mit einer Massenschlägerei, ich komme nicht so gut weg, jedoch nach einer gewissen Zeit finde ich meinen Rhytmus und kann das Schwimmen mit 1:10 Std. beenden und komme doch noch sehr locker aus dem Wasser.
Das Rad lief wunderbar, mit 5 Std 20 min bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden, abgesehen davon wurde ich mehrere male auf unseren Einteiler angesprochen, ist aber auch echt ein geiles Ding!!!
Und nun, jetzt kommt der Run, erste Runde war ok, aber in der zweiten Runde Magenprobleme, sodass ich jedes Dixi besuchen musste und wenn ich jedes sage, dann meine ich jedes, immerhin kann ich jetzt von mir sagen, dass ich auf jedem Dixi auf der gesamten Laufstrecke war!!! Aber mal Spass beiseite – in der zweiten Runde merkte ich das mein Körper nicht so wollte wie ich und ich meine Zeit die ich mir vorgenommen hatte vergessen konnte. Eine echte Hilfe waren meine Freunde die mitgekommen waren und die Zuschauer, die mir und dem FC St. Pauli sehr viel Sympathie entgegengebracht haben und mich immer weiter gepusht haben. Nach 11 Std 53 Minuten bin ich dann durch das Ziel, überglücklich das Ding gefinisht zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.