Altersklassensieg in St.Peter

Harm war für uns vor Ort:

Wir waren mit insgesamt 5 Braun-Weissen bei der OD in St Peter am Start (nicht alle in braun weiss!!!). Die Bedingungen waren, ich sage mal neutral: gemischt. Das Wasser meinte es gut mit uns, sogar im Neo hat man sich nicht überhitzt und wer schon mal da war weiss, daß es eher ruhig war. In der Nordsee geht es nun mal nicht ohne Seegang. Für mich als „Nichtschwimmer“ war es dennoch heftig. Auf dem Rad kann es auch windiger in St Peter sein. Dennoch hatte man oft das Gefühl einer sehr „steifen Briese“ von vorne. Ein Kampfrichter sagte mir aber nach dem Rennen: „Bei Wind geht das hier aber richtig ab“. Für ihn war es offensichtlich windstill. Was mich zum wiederhloten Male begeistert hat, war die ausgesprochene Fairness der meisten Teilnehmer. Ich zumindest habe praktisch keinen bewusst beim Lutschen gesehen. Beim Laufen könnte man sagen, dass es sehr warm war. Kay meinte nachher, zwei Trinkstationen auf 5 km sei Körperverletzung. Tja bei 37°C im Schatten (den gibts aber nur sehr selten) kann einem dieser Gedanke schon durch den Kopf gehen. Dazu kommen dann noch die typischen Besonderheiten an der Nordsee: eine sehr weite Strecke vom Wasser zum Rad durch tiefen Sand; der tiefe Sand in der Wechselzone, Sand im Getriebe vom Rad und einige tiefe Sandpassagen auf der Laufstrecke. Ach ja, Sand in den Laufschuhen ist auch nicht jedermans Sache. Dennoch, ich finde die Veranstaltung super. Jetzt war ich das dritte mal dabei und es ist immer wieder anders. Unsere Ergebnisse können sich sehen lassen: alle Vereinsangehörigen unter 3h!
Olaf (wo war Dein Vereinsdress?): 2:55:49
Christoph (noch im alten Einteiler): 2:53:25 und natürlich der Start-Ziel Sieg in seiner Altersklasse (mit Bestzeiten in allen 3 Disziplinen)
Tobias (wie alle Folgenden vorschriftsmäßig in RAL schiessmichtot): 2:53:14
Kay: 2:36:52
Ich: 2:25:41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.