Vorletzter Ligawettkampf beim Elbe-Triathlon

Titel Am Sonntag starteten unsere Triathletinnen und Triathleten zum 5. und vorletzten Ligawettkampf der Saison 2016: Mit dem Elbe Triathlon stand der „IRONMAN“ der Ligasaison auf dem Plan, ging es doch dieses Mal nicht über die Sprint-, sondern über die Olympische Distanz!

Obwohl nur wenige Stunden zuvor ein Schauer vom Himmel kam, überraschte der Morgen mit traumhaften Triathlonwetter. Allerdings bekam einige noch die Regentropfen mit, da sich viele schon vor 5 Uhr auf den Weg machen mussten. Doch als alle erst einmal da waren, war von Müdigkeit keine Spur mehr und die Vorfreude begann.

Vom Steg aus ging es über die Strecke, wo wenige Wochen zuvor noch die Deutschen Meisterschaft im Freiwasserschwimmen stattfand. Nach den 1,5 Km im Wasser ging es mit dem Rad über vier Runden um den Allermöher Deich bis nur noch die 10 Km auf der Wendepunktstrecke zwischen Dove Elbe und Eichbaumsee gelaufen werden mussten.

Treppchen-Teams

Für Braun Weiß war es ein guter Tag! Bei den Damen landeten mit Kim, Tini und Hanna 3 Triathletinnen von uns in den Top 10. Bei den Herren gelang dies Philipp, der den 8. Platz erkämpfte. Von den Splitzeiten her war eigentlich alles wie immer: Oliver stieg als Dritter und Guillermo als Siebter aus dem Wasser, Tini brannte die zweit- und Liam bei den Herren die viertbeste Radzeit in den Asphalt und Kim lief mit über einer Minute Abstand die beste Laufzeit, während Philipp bei den Herren die viertbeste Splitzeit rannte.

Bei den Teamwertungen schafften es unser Deerns-Team 1 und unser Jungs Team 1 jeweils aufs Treppchen. Unser Deerns Team 2 erreichte den 9. Platz, unser Jungs Team 2 den 11. und unser Jungs Team 3 den 18. Rang. Vor dem letzten Ligawettkampf stehen unsere Deerns-Teams auf den Plätzen 2 und 9 und unsere Jungs-Teams auf den Plätzen 4, 11 und 19. Damit geht unsere „Alpha und Omega“-Strategie voll auf – wenn sich die Einser-Teams mal etwas mehr anstrengen würden!!! 😉

Da die Hamburger Liga-Dreikämpferinnen und Dreikämpfer so früh ran mussten, bekam keiner mehr mit, dass der Wettkampf zum Nachmittag hin aufgrund des schweren Unwetters abgebrochen werden musste. Eine absolut richtige und nachvollziehbare Entscheidung der Triabolos, denn später wirbelten Absperrgitter und andere Gegenstände durch die Luft. Nicht nur für diese Entscheidung, sondern auch für die ganze Veranstaltung und an alle freundlichen Helferinnen und Helfer kann man nur sagen: RESPEKT und DANKE liebe Triabolos! Wir freuen uns auf nächstes Jahr! 🙂

Doch jetzt gilt es noch einmal konzentriert und mit Feuer an den letzten Wettkampf der Landesliga heranzugehen. Wir sehen uns in Norderstedt!

Alle Ergebnisse des Elbe-Triathlons findet ihr HIER und die Ligatabelle findet ihr HIER.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.