Saisonstart 2017 – St.Pauli rockt die Hamburg Liga

Auf Regen folgt Sonne, diese alte Weisheit konnten unsere Deerns und Jungs beim Start in die Ligasaison 2017 nur bestätigen.

Nach dem ins Wasser gefallenen Start am Pfingstsonntag beim Stadtpark Triathlon knallte die Sonne am vergangenenen Sonntag beim Vierlanden Triathlon unbarmherzig nieder. Da die Startzeit zudem erst am Mittag war, wurde die Laufstrecke für alle AthletInnen zur großen Herausforderung.

Der Spagat zwischen Breiten- und Spitzensport gelang unseren Teams wie in den Vorjahren wieder sehr gut. Mit über 100 TeilnehmerInnen bei beiden Veranstaltungen stellten wir ein knappes Viertel des gesamten Teilnehmerfeldes.

Die Jungs 1 konnten sowohl im Stadtpark wie auch am Oortkatensee das Siegespodest erklimmen, zudem mit Julian Theis beide Male den ersten Finisher stellen. Wir sind aber nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite sehr stark vertreten, unter den Top 20 Finishern fanden sich bei beiden Veranstaltungen alleine 5 St.Paulianer wieder. Für die Jungs 1 geht es in den nächsten Wettkämpfen um Platz 1 und den möglichen Aufstieg in die Regionalliga.

Die Jungs 2 erreichten im Stadtpark den 7., in Vierlanden trotz großen Kampfs nur den 9. Platz. Damit belegen sie gemeinsam mit den VAF Bagalutten den achten Platz. In dieser Saison geht es deshalb für die Jungs 2 um den Klassenerhalt in der Landesliga.

Die Deerns 1 müssen sich nach einem guten 5.Platz im Stadtpark in Vierlanden mit dem 8.Platz zufrieden geben. Die Deerns 2 erreichten bei beiden Veranstaltungen den zehnten Platz. Fast die Hälfte aller Teilnehmerinnen in den Deerns Teams sind Liga Rookies, der Anteil der Deerns an unseren Liga-StarterInnen ist auf 40 % gestiegen, eine großartige Entwicklung.

In der neuen Verbandsliga konnten die Jungs 3 beide Male den 7. Platz erringen und sich gesamt mit einem 6. Platz im Mittelfeld etablieren, ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Im Gegensatz zur letzten Saison ernteten wir bis jetzt noch keine Zeitstrafen, weiter so!

Aber jenseits aller Ergebnisse war das Gemeinschaftserlebnis für alle AthletInnen und die Begeisterung unser Deerns und Jungs für den Triathlon Sport das eigentliche Highlight des Tages. Wer das noch nicht miterlebt hat, sollte unbedingt bei einer der kommenden Veranstaltungen vorbeischauen und die Teams stimmkräftig unterstützen. „You’ll never swim, bike and run alone“ wird hier gelebt. Besonderen Dank an Claudius, der nach dem Rennen sehr professionell medizinische Hilfe für eine unserer Athletinnen gegeben hat!

Was kommt? Nun werden die Strecken länger. Vor den Sommerferien findet in Itzehoe am 9.Juli eine Olympische Distanz statt, nach den Sommerferien Anfang September in Norderstedt ebenfalls eine Olympische Distanz bis das Saisonfinale am 10. September im Rahmen eines Sprints beim Elbe Triathlon stattfinden wird.

Text und Bilder: Markus Willnauer

2 Gedanken zu „Saisonstart 2017 – St.Pauli rockt die Hamburg Liga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.