Malte läuft und läuft und läuft

Den ersten Formtest hat Malte erfolgreich hinter sich gebracht. Mit 1:44h hat er einen soliden Halbmarathon in Frankfurt hingelegt. Locker und kontrolliert und immer das Gefühl eine Schippe noch drauflegen zu können. Nach einer Regenerationswoche hat Malte nun noch vier Woche bis zum nächsten, härteren Test. Beim Cuxhaven Marathon soll Malte das Tempo vom Frankfurter Halbmarathon laufen, sprich nach 3:30h die Ziellinie überqueren. Wir beide sind da recht zuversichtlich, dass das a) klappt und b) nicht zu viel bzw. zu hart ist.

Zuversichtlich hat mich auch ein gemeinsamer langer Lauf mit Malte gestimmt. Genauso wie die Tatsache das er im Moment keine Probleme mit seinem Schienbein hat. Deshalb auch hier nochmal der Tipp für alle mit Knochenproblemen oder Vorschäden wie Ermüdungsbrüchen: mit Calcium angereicherte Sojamilch.

Und sonst so? Bislang verkraftet unser Rookie den Trainingsplan sehr gut. Nur zwei Einheiten mussten ausfallen. Alle anderen Einheiten wurden gut durchgezogen. Von daher kein Grund zur Panik. Wie schon mal erwähnt ein paar ausgefallene Einheiten sind kein Problem und müssen auch nicht nachgeholt werden. Erst ab einer Woche Trainingsausfall passen wir den Trainingsplan entsprechend an. Auch müssen jetzt Intensität und Umfang nicht bis zur Schmerzgrenze (oder darüber hinaus) gesteigert werden. Der Marathon wird hart genug und danach beginnen die Wochen mit den hohen Radumfängen.

Bis es aber aufs Rennrad geht, stehen noch vier Laufwochen an. In der Zeit darf dann auch gerne mal der Schnee schmelzen und der Frühling oder direkt der Sommer kommen. Malte wird in der Zeit weiterhin einmal pro Woche ein „klassisches“ Tempotraining mit Intervallen die 15-30s schneller als sein Wettkampftempo sind absolvieren. Dazu noch wie gehabt der lange Lauf am Wochenende. Ambitionierte können den langen Lauf gerne mit Endbeschleunigung laufen, sprich die letzten 5-10km versuchen im Wettkampftempo zu laufen.

Ironman Trainingsplan Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.