Liga – Auswärtsfahrt nach Itzehoe

Eigens für die Tour am 10.06.2012 nach Itzehoe wurde von der Triathlonabteilung sowohl der Amateurbus als auch ein Fanladenbus angemietet. Zusammen mit Karins Transporter bildete das den Haupttransport unserer Athleten Richtung Itzehoe.

Von den 26 gemeldeten Startern gingen aufgrund diverser Absagen aus unterschiedlichen Gründen „nur“ 20 Athleten von uns an den Start. Bedauerlicherweise startete das zweite Herrenteam bei diesem Wettkampf somit in Unterzahl.

Am Wettkampfort erwartete unsere Athleten nicht die angenehmsten Bedingungen. Bei einer Wassertemperatur um die 15° und einer Lufttemperatur um die 16° sollte der erste Dreikampf der dies jährigen Landesligasaison von statten gehen.

Die 500 m Schwimmen sollten im Mühlenteich absolviert werden. Besonders eilig hatte es Uli, der bereits als Zehnter aus dem Wasser kam. Aber auch unser schnellstes Mädel war nicht viel langsamer. Regina kam in der Damenwertung als Zwölfte in die Wechselzone.

Von dort ging es über 20 km auf dem Rad. Gefahren wurde diese Strecke in drei Runden. Regina konnte auch hier überzeugen und war sogar Neunte. Die schnellsten Jungs waren Arturo und Bahne. Sie schafften sogar das Kunststück, dass ihre Radzeit nur um 1 Sekunde abwich.

Nach dem zweiten Wechsel, sollte über 5 km in zwei Runden um den Mühlenteich gelaufen werden. An diesem Tag sollte dies für unsere Triathleten die stärkste Disziplin darstellen. Bei den Damen schaffte Andrea A. die drittschnellste Laufzeit. Regina folgte ihr auf Platz sechs. Erwähnenswert auch der zehnte Platz von Christine, die für unser Deerns 2 Team an den Start geht. Regine schaffte es in der Gesamtwertung sogar auf Platz sechs.

Die Rennergebnisse unserer Jungs ließen sich aber ebenfalls sehen. Stefan P., Bahne, Daniel L., Julian und Arturo schafften es im Laufranking auf die Plätze zwischen 7-13.

Vor allem Dank dieser imposanten Laufergebnisse, schaffte das erste Herrenteam einen Platz auf dem Treppchen. Hinter den Tri Michels und dem Triathlon Team  Hamburg gelang der dritte Platz in der Tageswertung. Dies sollte ein historisches Ereignis darstellen, denn bei den Herren gab es in der Landesligahistorie noch nie einen Podiumsplatz für unsere Jungs.

Das erste Damenteam verpasste das Treppchen nur knapp und landete am Ende auf den vierten Platz. Die zweiten Teams landeten wie im vorherigen Wettkampf auch auf den sechsten Platz bei den Mädels und auf dem 13. Platz bei den Jungs.

In der Gesamtwertung über die bisher absolvierten zwei Wettkämpfe konnte sich unser Team Jungs 1 auf den vierten Platz verbessern, unser Team Deerns 1 rutschte dafür leider vom dritten auf den vierten Platz ab. Deerns 2 blieben auf den sechsten, Jungs 2 auf den 13. Platz.

Beeindruckend war Carmens Schwimmleistung. Sie absolvierte die Schwimmstrecke fast komplett im Rückenstil. Während der Siegerehrung versuchte Daniel L. unsere Ligaflagge in den Boden zu rammen, allerdings sollte er Anschauungsunterricht bei Naki nehmen.

Meister der Wechsel ist aber eindeutig unser Klamottenwart Andi. Mit nur 1:22 min schaffte er den Wechsel vom Schwimmen aufs Rad als Zweitschnellster. Er weiß eben, wie man in die Klamotten rein- und wieder rauskommt 🙂

[nggallery id=8]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.