Saisonstart 2017 – St.Pauli rockt die Hamburg Liga

Auf Regen folgt Sonne, diese alte Weisheit konnten unsere Deerns und Jungs beim Start in die Ligasaison 2017 nur bestätigen.

Nach dem ins Wasser gefallenen Start am Pfingstsonntag beim Stadtpark Triathlon knallte die Sonne am vergangenenen Sonntag beim Vierlanden Triathlon unbarmherzig nieder. Da die Startzeit zudem erst am Mittag war, wurde die Laufstrecke für alle AthletInnen zur großen Herausforderung.

Der Spagat zwischen Breiten- und Spitzensport gelang unseren Teams wie in den Vorjahren wieder sehr gut. Mit über 100 TeilnehmerInnen bei beiden Veranstaltungen stellten wir ein knappes Viertel des gesamten Teilnehmerfeldes.

Die Jungs 1 konnten sowohl im Stadtpark wie auch am Oortkatensee das Siegespodest erklimmen, zudem mit Julian Theis beide Male den ersten Finisher stellen. Wir sind aber nicht nur in der Spitze, sondern auch in der Breite sehr stark vertreten, unter den Top 20 Finishern fanden sich bei beiden Veranstaltungen alleine 5 St.Paulianer wieder. Für die Jungs 1 geht es in den nächsten Wettkämpfen um Platz 1 und den möglichen Aufstieg in die Regionalliga.

Die Jungs 2 erreichten im Stadtpark den 7., in Vierlanden trotz großen Kampfs nur den 9. Platz. Damit belegen sie gemeinsam mit den VAF Bagalutten den achten Platz. In dieser Saison geht es deshalb für die Jungs 2 um den Klassenerhalt in der Landesliga.

Die Deerns 1 müssen sich nach einem guten 5.Platz im Stadtpark in Vierlanden mit dem 8.Platz zufrieden geben. Die Deerns 2 erreichten bei beiden Veranstaltungen den zehnten Platz. Fast die Hälfte aller Teilnehmerinnen in den Deerns Teams sind Liga Rookies, der Anteil der Deerns an unseren Liga-StarterInnen ist auf 40 % gestiegen, eine großartige Entwicklung.

In der neuen Verbandsliga konnten die Jungs 3 beide Male den 7. Platz erringen und sich gesamt mit einem 6. Platz im Mittelfeld etablieren, ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Im Gegensatz zur letzten Saison ernteten wir bis jetzt noch keine Zeitstrafen, weiter so!

Aber jenseits aller Ergebnisse war das Gemeinschaftserlebnis für alle AthletInnen und die Begeisterung unser Deerns und Jungs für den Triathlon Sport das eigentliche Highlight des Tages. Wer das noch nicht miterlebt hat, sollte unbedingt bei einer der kommenden Veranstaltungen vorbeischauen und die Teams stimmkräftig unterstützen. „You’ll never swim, bike and run alone“ wird hier gelebt. Besonderen Dank an Claudius, der nach dem Rennen sehr professionell medizinische Hilfe für eine unserer Athletinnen gegeben hat!

Was kommt? Nun werden die Strecken länger. Vor den Sommerferien findet in Itzehoe am 9.Juli eine Olympische Distanz statt, nach den Sommerferien Anfang September in Norderstedt ebenfalls eine Olympische Distanz bis das Saisonfinale am 10. September im Rahmen eines Sprints beim Elbe Triathlon stattfinden wird.

Text und Bilder: Markus Willnauer

Und dann war der lang erwartete Tag da…

Mit einem bunten Potpourri aus Gefühlen, und ja Vorfreude war auch mit dabei, hieß es für uns Rookies am 04.06.17 unseren ersten Triathlon zu bestreiten.

Petrus fehlte an diesem Tag wohl etwas die Motivation und er „beschenkte“ uns mit schönstem Hamburger Schietwetter. Treffpunkt war um 09:15 Uhr vor dem Stadtparkbad, danach ging es an den Wettkampfrichtern und dem Check-In vorbei. Mit Hilfe der Paten haben wir unsere „erste“ Wechselzone aufgebaut, die letzten Fragen geklärt und sind die Wege zu den verschiedenen Startpunkten abgegangen.

Immer mit dabei, der Regen und die Nervosität.

Viel Zeit blieb uns aber nicht mehr, da unsere Jungs um 10:20 Uhr „ran“ mussten. Da hieß es schnell rein in den Neo, Badekappe und Brille auf, ein paar Selfies knipsen und dann ab zur Wettkampfbesprechung um 10:00 Uhr. Da waren nicht nur die Jungs nervös – schließlich sind wir zu einem tollen Team zusammengewachsen.

Nach dem Startschuss wurden sich die besten Positionen im Wasser erkämpft und da war es nicht mehr schlimm, dass es regnet, denn nass war man sowieso schon.

Der erste Rookie betrat nach sagenhaften 09:42 Min wieder festen Boden und machte sich auf in die Wechselzone. Die anderen waren ihm dicht auf den Fersen. Schnell umziehen, ab aufs Rennrad und auf die leider noch nassen Straßen.  Vorsicht war geboten, aber alle haben es meisterhaft bewältigt und sind sicher in die Wechselzone gekommen, um von den Radschuhen in die Laufschuhe zu wechseln und die letzte Hürde zu meistern. Nach einer fabelhaften Zeit von 1:26:14 kam der erste „Rookie“ dann ins Ziel.

Zwischenzeitlich ging es auch für die Mädels um 11:20 Uhr an den Start, der Regen hat etwas nachgelassen, aber das war sowieso nur noch nebensächlich. Wir wollten ins Wasser und wir wollten, dass es jetzt endlich los ging.  Nach traumhaften 11:15 Min. war die erste Disziplin für unsere erste Rookie-Frau geschafft, die anderen folgten dicht auf. Aus dem Wasser, an den Zuschauern vorbei und dann nur noch die Treppe hoch zur Wechselzone, wurde das Rennrad geschnappt und die 20 km in Angriff genommen. An zahlreichen Fans vorbei und 5 x um den Stadtpark ging es wieder in die Wechselzone, um sich für die letzte Distanz fertig zu machen. Nach erfolgreich absolvierten 5 km kam die erste „Rookie“-Frau mit einer Spitzenzeit von 1:22:27 ins Ziel gelaufen.

Nach 1:45:51 kam auch die letzte „Rookie“-Frau glücklich und zufrieden ins Ziel an.

Wir können alle unsere Gefühle gar nicht in Worte fassen. Dieses Erlebnis war einfach überwältigend und wir sind alle stolz auf uns und dankbar für den ganzen Support (You’ll never swim, bike, run alone!), den wir erfahren durften, ob es nun von den Zuschauern kam oder die Vorbereitungszeit, die wir mit unseren Paten, der Gruppe und dem Verein verbracht haben.

Dies hat uns alle von Rookies zu glücklichen Triathleten gemacht und das ist auch Euer aller Verdienst. Vielen Dank auch an Ina-Nicole und Tom für die tollen Fotos.

Text: Svenja Koch

Bilder: Ina-Nicole Dierking & Tom

Stadtparktriathlon am 04.06.

Liebe Triathlongemeinde,

ihr habt lange auf diese Info gewartet und wir haben lange dafür gekämpft. Der 18. VVL Stadtparktriathlon findet am Pfingstsonntag, den 04.06.2017 statt. Die Anmeldung öffnet am Dienstag, den 18.04. um 12 Uhr.

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Hamburger Triathlonverband HHTV und beim Sportamt Hamburg für die Unterstützung bedanken. Ebenfalls ein großes Danke an Bäderland Hamburg, die diverse Termine für uns geprüft haben und ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Mit Pfingstsonntag haben wir nun einen denkbar ungünstigen Termin für den Stadtparktriathlon. Die Alternativen waren jedoch im Mai oder Ende September. Da wir aber schon gerne einen Triathlon veranstalten wollen und keinen Duathlon ist es nun dieser Termin.

Viele Menschen haben jetzt für Pfingsten schon Urlaub geplant. Unser Hauptsponsor und Verantwortlicher für die Streckensperrungen, das Unternehmen VVL, holt einige Mitarbeiter aus dem geplanten Urlaub zurück. Ebenso müssen andere Partner, wie bspw. der Sportservice Hamburg Sonderschichten einlegen. Und auch wir vom Orga-Team sind betroffen, denn einige Mitglieder haben schon ihren Urlaub fest gebucht.

Wir lassen uns davon aber nicht ausbremsen und schon gar nicht werden wir den Stadtparktriathlon sterben lassen oder, wie vom Bezirksamt Nord vorgeschlagen, an einen anderen Ort verlegen. Deshalb meldet euch für den Stadtparktriathlon an und sagt den Termin in eurem Freundeskreis weiter. Und wenn es bei euch dieses Jahr nicht klappt, dann eben nächstes Jahr oder übernächstes oder in zehn Jahren.

always and forever Stadtparktriathlon

Terminverschiebung Stadtparktriathlon

Liebe Triathlet*innen,
eigentlich wollten wir euch an dieser Stelle alle Infos zum Stadtparktriathlon 2017 präsentieren und euch an den Anmeldestart erinnern. Wie gesagt eigentlich. Leider hat uns aber Ende Januar das Bezirksamt Nord mitgeteilt, dass wir nicht wie geplant am 18.06. unsere Veranstaltung im Stadtpark durchführen können. Ein Schock auch für uns als ehrenamtliches Orga-Team. Weiterlesen

Spenden vom Stadtparktriathlon

Kleiner Nachtrag zum Stadtparktriathlon 2016. Für jeden angemeldeten Teilnehmer spenden wir einen Euro an ein soziales Projekt. Letztes Jahr haben wir damit den Verein St. Depri unterstützt. Dieses Jahr haben wir das Ferienprogramm für geflüchtete Kinder und Jugendliche vom Arbeitskreis Refugees Welcome des FC St. Pauli unterstützt.

http://www.fcstpauli.com/home/verein/news/10335

17. VVL Stadtparktriathlon

1Die Triathlon-Abteilung veranstaltete zum 2. Mal den traditionsreichen Stadtparktriathlon. Ein Orga-Team aus ca. 15 Mitgliedern arbeitete intensiv seit Monaten auf diesen Tag hin und am Sonntag, den 12. Juni war es dann soweit: Mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer durften über 1300 Triathletinnen und Triathleten begrüßen.

Weiterlesen