Viva con Agua in Uganda

Es gibt Neuigkeiten von Viva con Agua, u.a. mit einem Ex-St. Paulianer.

Am 11.02.2013 fährt Viva con Agua wieder nach Uganda, um sich die Entwicklungen in der Projektregion Lira, im Norden des Landes, anzuschauen und unsere Freunde aus der Region, aus der Hauptstadt Kampala und von der Welthungerhilfe zu besuchen.

Die Viva con Agua Reisegruppe besteht aus unseren Freunden und langjährigen Unterstützern Marteria (Musiker), Maeckes (Musiker), Paul Ripke (Fotograf) und Los Piratoz (Künstler) und Rainer Jilg (Moderator ZDFkultur). Viva con Agua ist vertreten durch Michael Fritz (Gründungsmitglied) und Marcel Eger (Stifter).

Und das ZDF ist mit von der Partie!

Weiterlesen

Sankt Pauli läuft gegen Rechts

Die Marathon Abteilung des FC St. Pauli hat beschlossen, nach der beeindruckenden Premiere am 1. Juni 2012 diese Laufveranstaltung nicht nur dieses Jahr, sondern in jedem Jahr am ersten Sonntag im Juni stattfinden zu lassen. Gelaufen wird eine Runde *links rum* um die Außenalster, ca. 7,4 km. Die bei dieser Veranstaltung gesammelten Spenden gehen in voller Höhe an das Hamburger Bündnis gegen Rechts. Mit eurer Teilnahme am “Volkslauf” spendet ihr 5 Euro direkt an das Bündnis (Gesamtbetrag 9 Euro, davon 4 Euro Organisationsbeitrag).
Weiterlesen

Wir sind Quellenfördermitglied bei Viva con Agua de Sankt Pauli

Auf unserer diesjährigen Abteilungsversammlung haben wir es einstimmig beschlossen und nun auch direkt in die Tat umgesesetzt. Wir sind ab sofort Quellenfördermitglied bei Viva con Agua de Sankt Pauli!

Seit Gründung unserer Abteilung unterstützen wir die Trinkwasserinitiative Viva con Agua. So findet ihr bspw. das VcA-Logo auf unseren Wettkampfklamotten und wir haben schon bei der ein oder anderen Gelegenheit Geld gespendet. Nun möchten wir VcA noch intensiver unterstützen und sind ab sofort Fördermitglied als sog. Quellenförderer. Außerdem werden wir euch in Zukunft regelmäßig über Aktionen und Projekte von Viva con Agua informieren. Und wer weiß, vielleicht besucht uns ja auch VcA beim X-Mess Run oder beim Kindertriathlon und informiert vor Ort mit einem eigenen Stand.

Weiterlesen

Fördermitgliedschaft bei Fanräume

Auf unserer Abteilungsversammlung haben wir es einstimmig beschlossen und seit dem 01.10. ist es offiziell. Wir sind Fördermitglied bei Fanräume e.V.!

In den letzten Jahren haben wir mit dem Kauf von Fliesen für die Förderwand, mit der Unterstützung des Projektes „Kein Sprint“ und natürlich mit dem X-Mess Run die Fanräume unterstützt. Dabei ging es jedoch um die erste Phase des Projektes, den Bau der Räumlichkeiten. Nun nimmt die neue Gegengerade immer mehr Gestalt an und mit ihr auch die Fanräume.

Im ersten Quartal 2013 werden die Fanräume endlich ihre Pforten öffnen. Dann startet auch die zweite Phase des Projektes, die Jugendarbeit im Viertel zu stärken, Kinderfußballturniere zu organisieren und natürlich die Räume an sich zu betreiben. In den Fanräumen wird zukünftig auch der von uns sehr stark genutzte Fanladen beheimatet sein. Grund genug für uns die Fanräume dauerhaft mit einer Fördermitgliedschaft zu unterstützen.

Weiterlesen

Kurz notiert: X-Mass-Run 2012

Es freut uns sehr, dass uns in letzter Zeit immer mehr Fragen nach einer zweiten Auflage unseres X-Mass Runs erreichen. Die gute Nachricht zuerst: Ja es wird eine Fortsetzung des Laufes geben. Vorbehaltlich aller (behördlichen) Genehmigungen wird der Lauf am Sonntag, den 23.12.2012 stattfinden. Natürlich wird es wieder ein Spendenlauf und bei Verkleidungen gilt wieder: alles kann, nichts muss. Wir befinden uns also im Moment noch in der Planungsphase. Über den Anmeldestart werden wir euch aber rechtzeitig hier auf unserer Homepage und bei Facebook informieren.

Mick sagt Danke

Hey liebe Leute!

Ich möchte mich noch einmal bei der gesamten Abteilung für die grandiose (finanzielle, aber besonders mentale) Unterstützung während meiner letzte Woche zu Ende gegangenen Spenden-Fahrradtour von Edinburgh bis Varberg bedanken.

Hinter mir liegen (na klar!) 28 Tage, 2608,12 Kilometer, 15589 Höhenmeter, ein Fahrradständerbruch, einer Kamera-Ertränkung + anschließender Wiederbelebung, ein kaputtes E-Werk, sage und schreibe NULL Platten und (bis jetzt) unglaublich, phantastische 890 Euro für Amnesty International!

Ich bin davon überzeugt, dass besonders ohne den zahlreichen Zuspruch von Abteilungsmitgliedern durch Emails, FB-Mitteilungen und Spenden das alles nicht möglich gewesen wäre!

Natürlich habe ich die braun-weißen Triathleten dafür auch (hoffentlich) würdig in Nordeuropa durch das Tragen des Abteilungseinteilers vertreten … leider gab es wettertechnisch dafür nur wenige Gelegenheiten 😉
Noch einmal: VIELEN, VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!!

Mick hat es geschafft – Bike4Rights ist erfolgreich beendet

„Song des Tages: “Song 2″ von Blur. Ich liege 1:0 vorne. Jetzt muss ich die Sache nur noch über die Zeit bringen!“

Und er hat es über die Zeit gebracht. The boy is back in town! Welcome home Mick. Nach über 2.500km sind unser Mick und seine Camilla wieder in Hamburg. Die letzten Tage auf der North Sea Cycle Route inkl. Besuch beim St. Pauli Fanclub in Göteborg könnt ihr hier nachlesen:

Tag 22: Von Fredrikstad bis Hamburgsund
Tag 23: Von Hamburgsund bis nach Almön
Tag 24: Von Almön bis nach Göteborg
Tag 25: Von Göteborg bis zur Ziellinie in Varberg

Tag 26 & 27: Von Varberg, über Göteborg nach Kiel
Tag 28: Von Kiel nach HAUSE!

Damit ist Bike4Rights für dieses Jahr beendet. Vielen Dank für die tolle Aktion und die vielen lesenswerten Berichte. Daume hoch auch für alle die gespendet haben. Wer es noch nicht getan hat, für den erfolgt jetzt der letzte Aufruf: SPENDEN!