2. Landesligastart beim Vierlanden-Triathlon

Vierlanden-CrewZack und plötzlich ist Sommer! Am Sonntag, den 5. Juni starteten nicht nur viele braun-weiße Triathletinnen und Triathleten in Berlin, Rapperswil oder im Kraichgau, sondern bei fantastischem Wetter und Temperaturen bis zu 30 Grad auch beim Vierlanden Triathlon. Neben einigen Jederfrauen und -männern starteten unsere 2 Deerns- und 3 Jungs-Teams beim 2. Ligawettkampf in diesem Jahr. Weiterlesen

You will never swim, bike and run alone….and they will always remember you…..

Der Wind peitschte Sand in glühender Hitze über die Region, die vor tausenden von Jahren einmal Norderstedt bei Hamburg geheißen haben soll. Zwei Archäologen machten sich auch an diesem Tag wieder ans Ausgraben erhoffter Gedenkstätten, Goldschätze und Reliquien aus alten Zeiten. Berge von Sand hatten sie bereits in den letzten Monaten durchwühlt, und nun stießen sie auf erste Fundstücke.

Weiterlesen

Impressionen aus Norderstedt

Bei besten Bedingungen machte sich vergangenen Sonntag der braun-weiße Triathlonmob teils per U-Bahn, teils per Fahrrad auf den Weg nach Norderstedt. Es stand neben Sprint- und Olympischer Distanz der letzte Wettkampf der Landesliga Hamburg auf dem Programm. Hier nun die ersten Bilder:

[nggallery id=10]

Sommer, Sonne, SPO

Der vierte Wettkampf der Landesliga Hamburg führte unsere Teams an die Nordsee nach St. Peter Ording. Bei Bilderbuchwetter wurde die Olympische Distanz in Angriff genommen. Am Ende kamen die Deerns auf die Plätze 4 und 6 und die Jungs auf die Plätze 5 und 13. Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher. Und ein großes Dankeschön an unsere Support-Crew. Hier nun die ersten Bilder aus St.Peter-Ording. Ein ausführlicher Bericht folgt noch.

[nggallery id=9]

Liga – „Heimspiel“ im Stadtpark

Entgegen dem letzten Wettkampf in Itzehoe war die Anfahrt für diesen am 17.06.2012 recht kurz. So war es vielleicht zu erklären, dass wir hier eine Rekordanmeldung von 29 Startern für den Stadtparktriathlon der Landesliga hatten. Wie allerdings schon eine Woche zuvor in Itzehoe, mussten wir auch diesmal wieder auf einige Athleten kurzfristig verzichten. Trotzdem gelang es mit insgesamt 24 Startern alle Teams vollständig zu besetzen.

Weiterlesen