2. Zukunftsworkshop

zukunft2Am 2. Adventssonntag traf sich zum zweiten Mal unsere Strukturgruppe, um über die Zukunft der Triathlonabteilung des FC St. Pauli zu diskutieren. Dieses Mal wurde die Struktur der Abteilung und der Abteilungsleitung behandelt.

Nachdem die Abteilungsversammlung im Oktober dafür votierte, angesichts des rasanten Wachstums (die Triathlonabteilung des FCSP zählt mittlerweile mit fast 600 Mitgliedern zum viertgrößten Triathlonverein Deutschlands) eine Planungs- und Satzungskommission durchzuführen, trafen sich bereits im November viele interessierte und engagierte Mitglieder, um ihre Abteilung zu verbessern.

Zum zweiten Treffen wurden bereits im Vorfeld einige Alternativen und Verbesserungsmöglichkeiten besprochen. Diese wurden nun am Sonntag erläutert, diskutiert und ergänzt. Dabei ging es sowohl um neue Aufgabenbereiche, als auch um die Unterteilung und Entlastung von bestehenden Posten. So besprach das Plenum z.B. die Möglichkeit, dass wichtige Themen wie die Inklusion oder die Interessenvertretung von Transgender oder anderen bisher unterrepräsentierten Gruppen in einem möglichen Diversitätswart gebündelt werden könnten. Weiterhin besprach sie eine Verkleinerung der bisher 9 stimmberechtigten Abteilungsleitungsmitglieder, um Entscheidungsprozesse zu verbessern.

boardWenn es hin und wieder „hoch her ging“, zeigte das nur, dass alle Beteiligten für ihre Abteilung brennen und sie für die nächsten Jahre möglichst gut aufstellen möchten. Mit diesem Feuer werden die Triathletinnen und Triathleten sehr sicher Anträge auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr 2017 zur Abstimmung stellen, die nicht nur unsere Abteilungsstruktur verbessern und die Beteiligungsmöglichkeiten vergrößern, sondern auch das Label unserer Abteilung des „eben etwas anderen Triathlonvereins“ untermauern werden.

Jede braun-weiße Triathletin und jeder braun-weiße Triathlet sind immer noch gerne eingeladen sich an den weiteren Kleingruppentreffen, als auch beim letztem Plenumstreffen zu beteiligen. Infos hierzu über die internen Kommunikationsmittel.

We’ll never swim, bike & run alone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.