17. VVL Stadtparktriathlon

1Die Triathlon-Abteilung veranstaltete zum 2. Mal den traditionsreichen Stadtparktriathlon. Ein Orga-Team aus ca. 15 Mitgliedern arbeitete intensiv seit Monaten auf diesen Tag hin und am Sonntag, den 12. Juni war es dann soweit: Mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer durften über 1300 Triathletinnen und Triathleten begrüßen.

Schon ab 8 Uhr morgens wurde der Stadtparksee bis in den Nachmittag hinein aufgewühlt. Neben den Landesliga-Sportlern, starteten auch Jederfrauen und -männer, diverse Staffeln, viele Jugendliche und Schülerinnen und Schüler. Es wurde ein großes Triathlonfest für jung und alt, auch wenn das Wetter etwas besser hätte sein können.

Bei bedecktem Himmel und leichtem Regen starteten zunächst die Landesliga Jungs. Nicht nur für den Stadtparktriathlon, auch für einen Landesliga Start generell, stellte der Start am Sonntag einen Rekord ein: Noch nie waren so viele Triathletinnen und Triathleten bei einem Hamburger Landesliga-Wettkampf am Start. Bei der anhaltenden Popularität unseres Sports, wird dieser Rekord aber (hoffentlich) bald wieder gebrochen.

Trotz der Tatsache, dass das Triabolos Herren Team 1 den Ausfall ihres Mitgliedes Tim verkraften mussten, der vorherige Woche noch souverän den Vierlanden Triathlon gewinnen konnte, zeigten sich die übrigen Herren gewohnt stark und siegten sowohl in der Einzel-, als auch in der Mannschaftswertung. Damit bauten sie ihren Vorsprung in der Landesligatabelle weiter aus. Neben den Triabolos zeigten auch die Mannschaften der Hamburger Hochschulen und der Tri-Bandits eine starke Leistung. Unser Jungs 1 Team hatten leider etwas Pech und landeten, nach dem DNF von Liam, der bisher in der aktuellen Saison unser bester braun-weißer Triathlet ist, auf dem 7. Platz. Unsere Jungs-Teams 2 und 3 landeten auf den Plätzen 14 und 18.

Auch bei den Deerns lief es materialtechnisch nicht rund. Neben Liam musste auch unsere Franzi das Rennen nach einem Raddefekt vorzeitig beenden. Umso erfreulicher bestätigte unsere Triathletin Kim die guten Leistungen in Scheeßel und Vierlanden und konnte das erste Mal neben dem Sieg in ihrer Altersklasse auch den Gesamtsieg in der Einzelwertung für Braun-Weiß holen. In der Mannschaftswertung landeten die Deerns-Teams 1 und 2 auf den Plätzen 2 und 9. Auch hier siegten die Deerns vom Triabolos Team 1. Das Kaifu Tri-Team III belegte den 3. Platz auf dem Podium.

Doch neben den Landesliga Wettbewerben waren ja da auch noch die vielen Hobby-Triathletinnen und Triathleten, die in den Staffeln oder in den Einzelwertungen trotz des Wetters freudestrahlend nach 500 m schwimmen, 20 Km radfahren und 5 Km laufen das Ziel erreichen konnten. Neben „alten Hasen“ freuten wir uns auch riesig, dass es viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab, die sich gerade unseren Triathlon aussuchten, um ihren ersten Wettkampf überhaupt in Angriff nahmen. Exemplarisch für diese (jetzt Neu-) Triathletinnen und Triathleten sei hier das „Five4Tri“ Team genannt. Diese 5 Deerns und und Jungs wurden durch das Triathlon-Team aus Buxtehude 12 Wochen lang auf den Stadtparktriathlon vorbereitet worden und das mit Erfolg! Jan, Oliver, Jan, Susan und Jenny haben alle das Abenteuer „Triathlon“ bravourös gemeistert und konnten danach mit ihrem Buxtehuder Triathlon Team feiern. Herzlichen Glückwunsch für eure Leistungen! Ihr seid immer wieder gern gesehene Gäste auf der Zielinie! 🙂

Auch unsere Jugend- und Schülerwettbewerbe waren ein großer Erfolg. Junge Triathletinnen und Triathleten zwischen 8 und 17 Jahren kämpften auf Strecken zwischen 100m-2Km-400m und 500m-20Km-5Km um gute Platzierungen. Auch viele Young Rebels aus unserer Jungendabteilung waren am Start. Um die Zukunft des Triathlonsports brauchen wir uns also gar keine Gedanken zu machen. Super Kids! Tolle Vorstellung!

Wieder einmal machten auch die verschiedenen Staffeln unseren Wettkampf zu etwas besonderem. Im Triathlonsport kann es ja zuweilen auch oft zu ehrgeizig und gar verbissen zugehen, aber Teams mit so blumigen Namen wie „Die superstarken Spaßvögel“, „Flotter Dreier“ oder „Die Muskeltiere“ genauso wie die die überwältigende Anzahl von Teams des Rauhen Hauses zeigten ganz deutlich, worum es im Triathlon geht: Die mutige Annahme von Herausforderungen, Teamgeist und jeder Menge Spaß am Sport!

DANKE, DANKE DANKE an alle 1328 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!!!
DANKE auch an unseren Abteilungsleiter Matthias, das Orga-Team und alle Helferinnen und Helfer, die ehrenamtlich und trotz des langen Tages und der widrigen Wetterbedingungen mit ihrer freundlichen und tatkräftigen Art zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.
Doch das alles wäre auch nicht möglich gewesen ohne unsere Partner, die uns bei der Umsetzung geholfen haben. DANKE an unseren Hauptsponsor VVL für die Absperrungen, das Bäderland für die Nutzung des Stadtparksees, an das Laufwerk Hamburg für die Startunterlagenausgabe, an Race Result Germany bzw. Sportservice Hamburg für die Zeitmessung, an Velo 54 für den Radservice, an den Hoflieferant für das leckere Bio-Obst, an den ASB für die Sanitäter und die Rettungsschwimmer, an das Radisson Blu Hotel für die Lagerung den logistischen Support, an Klara für die coolen Lastenräder, an Multipower für die Wettkampfernährung, an unsere Freunde von der Tischtennisabteilung des FC St. Pauli für die Bierbankgarnituren, an Dowe für die Crew-Shirts, an Tacx für die Trinkflaschen, an Better Merchandising für die Starterbeutel, an Meine-Sportfotos.de für die Fotos und an alle die wir jetzt vergessen haben, weil wir noch so fertiCH vom gestrigen Tage sind!

HIER könnt ihr eure Ergebnisse abrufen.

Wir sehen uns im nächsten Jahr zum 18. VVL Stadtparktriathlon. Dann heißt es wieder, egal ob braun-weiß oder kunterbunt: …..

2

Gruß und Kuss,
eure Triathlon-Abteilung des FC St. Pauli!

Ein Gedanke zu „17. VVL Stadtparktriathlon

  1. Jau!
    War als Starter und Helfer dabei – und hat richtig Spass gemacht!
    Danke, war super mit euch!
    Gruß aus dem NordWesten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.