1 Rennen + 2 Boys in Brown + 2 Distanzen = Steinfurt ist Braun-Weiß!

Torben1Unsere zwei braun-weißen Jungs Torben und Tobias machten sich auf nach Steinfurt. Was da alles abging, aus ihrer jeweiligen Sicht:Das ReRace aus der Sicht von Torben

Am 24.05.2015 stand mein Saisonauftakt in Steinfurt auf dem Plan und wir haben einen kleinen Familienausflug in das Freibad Steinfurt gemacht!

Das Wetter war mehr als perfekt und die Gegebenheiten führten auch bei meiner Frau und meinem Sohn zu keiner Langeweile!

Das war mein erster Triathlon in einem Freibad und ich war sehr gespannt, wie sich das Feld auf einer Schwimmbahn so verteilt. Ich hatte mir im Vorfeld eine Zeit um 16 Minuten für die 1.000 m vorgenommen und dachte damit ganz gut unterwegs zu sein. Als ich meine Bahn gewählt hatte gesellte sich Andreas Niedrig zu uns, der als ehemaliger Profi eine Zeit von ca. 12 – 13min Schwimmen wollte… Auch der spätere Sieger Luca Heerdt war auf meiner Bahn, sodass sich das Feld nach dem Start schnell auseinanderzog! Andreas und Luca überrundeten mich zweimal und kamen tatsächlich nach knapp 13 min aus dem Wasser!! Bei mir waren es dann tatsächlich 16 min und ich war zufrieden, als ich auf meine Uhr blickte!

Torben2Die Sonne schien, die Radstrecke machte richtig Spass! Allerdings waren die 40Km auch sehr anstrengend und ich musste gefühlt echt hart fahren, um einigermaßen auf Kurs zu bleiben. Ich benötigte ca. 1:08h für die Strecke und verlor etliche Plätze, was bei meinem aktuellen Trainingsumfang auf dem Rad allerdings auch zu erwarten war… Als junger Vater haben sich meine Prioritäten hier deutlich verschoben und ich verbringe deutlich mehr Zeit mit Jan als mit meinem Zeitfahrrad

Auf der Strecke kam mir Tobias Prinz zweimal entgegen, der Undercover in den Startlisten stand, jedoch am aktuellen Einteiler eindeutig als Vereinskollege zu erkennen war

Der zweite Wechsel war dann eine Katastrophe – Wo sind nochmal meine Laufschuhe?? Ich lief in die richtige Reihe, vorbei an meinen Schuhen, dachte doch in die Falsche gelaufen zu sein, drehte um, schaute fragend hin und her… Mmmh, irgendwo müssen die Dinger doch sein… Dann endlich sah ich meinen Rucksack und konnte meinen Drahtesel parken!

Beim Lauf gings dann nach vorn! Obwohl mir noch einige schnelle Einheiten fehlen kam ich super zurecht, legte in 40:01 min eine neue Bestzeit hin und sackte einige der verlorenen Plätze wieder ein. Im Ziel standen 2:08h auf der Uhr. Darauf lässt sich aufbauen!

Das Rerace aus der Sicht von Tobias:

Bei mir war es auch der Saisonstart und die Generalprobe für den Ironman in Frankfurt. Dass die erste Disziplin nicht meine Beste ist, war mir bekannt. In Steinfurt war es dennoch besonders. Eigentlich war eine Zeit von 40 Minuten angepeilt, nicht gut aber das war nach den Zeiten aus dem Training drin. Leider hab ich nicht so in den Wettkampfmodus gefunden und war mehr so im „Ok 2.000m Schwimmen-Modus“. Hinzu kam, dass ich noch ein paar extra Meter gemacht habe, weil ich das Signal übersehen oder es mir nicht angezeigt wurde, egal ist ja Mitteldistanz. Somit stand eine Zeit von 41:59 Minuten zu buche.

Tobi1Mit dem Wechseln kam ich recht gut klar, leider ging es auf dem Rad so weiter, wie es im Wasser endete, nicht optimal. Mein Sender oder der Magnet vom Tacho müssen sich auf der Hinfahrt via Dachgepäckträger etwas verschoben haben. Dies führte dazu, dass ich keine Werte hatte, die mir anzeigten wie ich unterwegs war. Zu meinem Glück wurde ich dann auch erstmal von zwei Sportkameraden überholt anstatt selbst zu Überholen. Dies war auch eine eher seltene Erfahrung für mich und alles in allem war ich bis Kilometer 15 der Radstrecke mehr mit mir selbst beschäftigt und fragte mich, ob das heute überhaupt Sinn macht und ob das mit dem Saunagang am Samstag so clever war. Ab Kilometer 15 habe ich dann geschmeidig ne Bodenwelle mitgenommen und der Sender und Magnet war wieder im Einklang. Langsam sah ich auch ein paar Mitstreiter und es kam Freude auf. Anstatt das Rad in die Wechselzone zu schieben und den Tag abzuhacken ging ich in den Wettkampfmodus über. Am Ende zeigte die Ergebnisliste 2:23:58 Stunden an, da scheint aber noch irgendein Wechsel drin zu sein, meine GPS Uhr meint es wären 81,2 Kilometer gewesen. Für Interessierte siehe hier: https://www.strava.com/activities/311238020 Obwohl es sich um eine 20 Kilometer Runde handelte und dort doch einige Athleten unterwegs waren, zog sich das Feld schön in die Länge und machte somit einen fairen Wettkampf möglich.

Der Wechsel zum Laufen klappte sehr gut, Schuhe gefunden und ab. Mit dem Laufen korrigiere ich immer das Schwimmen, dies klappte in Steinfurt richtig gut. Ich bin zwar wie immer zu schnell angelaufen aber konnte ein hohes Tempo halten. Die Laufstrecke war richtig schön und führte sowohl über Asphalt- als auch über Schotterwege durch eine Parkanlage. Sehr cool fand ich, dass ich ein paar lobende Worte von den Streckenposten bezüglich meines Laufstils bekam. Neben den Streckenposten hat sich sogar ein Athlet der Olympischen Distanz während des Wettkampfs zu einem Lob hinsichtlich der Laufleistung hinreißen lassen. Das fand ich echt super und hat mich motiviert weiter Gas zu geben. So nachdem ich jetzt so mit der Laufleistung geprallt habe hier nun das Ergebnis die ausgeschriebenen 20 Kilometer (GPS-Uhr 19,13 km) konnte ich in 1:18:54 Stunden bewältigen. Lediglich der erste und zweite der Mitteldistanz waren noch nen Tick schneller.

Tobi2Am Ende hieß es somit Platz 13 Gesamt, Platz 2 in der AK 25 und eine Gesamtzeit von 4:24:52 Stunden. Ich hab mich natürlich auch sehr über die Begegnung mit Torben gefreut, den ich bis dato nicht kannte! Da ich in Hagen/ NRW wohne und beim Triathlon Team Hagen trainiere und den Startpass beziehe, gehe ich auch für diesen Verein an den Start. Da mein Herz aber Braun Weiß schlägt, trage ich mit Stolz unsere Farben im Wettkampf. Ich freue mich darauf noch mehr von euch kennen zu lernen und wünsche euch eine schöne Saison.

PS: Steinfurt kann ich von der Orga und den Strecken jedem ans Herz lege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.